Aktuelles



Karten gibt es im Haager Dorfladen (Telefon 08167/9898120) und auch
bei den Vorstellungen des Komödiebrettl


  


Ich bin schon da

von

Reinhard Seibold

 

 

Wer schon mal einen Jakobsweg gegangen ist, der wird sich bei diesem Stück sehr schnell wieder auf selbigem finden, wer ihn noch nicht gegangen ist, geht morgen los. Auf dem camino geht es oft um eine Suche, nach sich selbst, nach anderen, nach irgendwas. So auch hier: Jakob sucht was, nämlich eine Entscheidung. Und wo sollte man sich besser entscheiden können, als auf dem Jakobsweg, wo man in sich gehen kann. Bald trifft er Simon, der einfach mal Abstand braucht von seiner Frau, jetzt aber Petra kennen lernt, obwohl er eigentlich gar keine Frau in dem Sinne kennen lernen wollte. Petra hat daheim schon eine Entscheidung getroffen und ist nun auf der Suche nach dem Danach. Fred ist auf der Suche nach einem Mann, findet den aber nicht und Leo ersingt und erspielt sich auf dem Weg den Zaster, den er braucht. Den Dirk bräuchte man eigentlich nicht, aber er ist halt mal da. Und Dirk ist wie eine Klette. Mit Christa hat das Vogelgezwitscher des Jakobswegs ein Ende gefunden. Jetzt gibt sie den Ton an. Ben und Julia sind von den Niederlanden bis hier her gegangen und prüfen ihre Liebe auf dem steinigen Weg und die drei Letten Lauris, Maris und Ruta gehen den Weg wohl, bevor sie nach der Schule ins „richtige Leben“ eintauchen.

Sie alle begegnen sich und gehen irgendwann wieder auseinander mit ihrer eigenen Geschichte und mit ihren eigenen Geheimnissen.

 

Gehen Sie gemeinsam mit dem Haager Komödienbrettl diesen Weg auf humorige und auch nachdenkliche Weise.

 

 

Auf geht's nach Santiago (nur noch 320km)
Wir sind da! Santiago de Compostella (vor der Kathedrale)

 

 
  

Das "Ende der Welt" - Fisterra